Ist jede Krise eine Chance?

Ist jede Krise eine Chance?

>>Teil 2 der 4-teiligen Serie zum Erkunden Ihrer persönlichen Krisen und deren Bewältigungsstrategien

Ich freue mich, dass Sie sich wieder die Zeit nehmen und meinen zweiten Beitrag zum Thema „Krisen“ lesen.
Ich habe Ihnen ja bereits angekündigt, dass wir uns etwas dem verquerem Satz: „Jede Krise ist eine Chance!“
widmen werden. Denn, wie geht es Ihnen, wenn Sie diesen häufig verwendeten Satz lesen oder direkt darauf angesprochen werden? Macht doch ziemlich Druck oder?

Steckt man in einer akuten Krise, weckt diese Aufforderung zusätzlich zu der schwierigen Situation noch das Gefühl, dass man vielleicht

  • zu wenig leistet, um die Krise zu verarbeiten
  • etwas an der Krise nicht verstanden hat oder
  • man nicht handlungskompetent reagiert.

Sonst würde man es ja schaffen, die Krise in eine Chance zu verwandeln...?!
Doch ganz so einfach ist es nicht.

Die allgemein gebräuchliche Übersetzung kommt ursprünglich aus dem Chinesischen. Grundsätzlich ist dies auch nicht falsch, wenn da nicht noch ein großes ABER wäre: Und zwar ging bei der Übersetzung: Krise = Chance etwas Wesentliches verloren. Im Chinesischen steht das Schriftzeichen nämlich für ZWEI Wörter: Chance und GEFA.

chinesisch Teil2
www.klimafrosch.de

Und mit diesem neuen Aspekt lade ich Sie nun dazu ein, ein weiteres der 4 Felder auf Ihrem Blatt zu befüllen,
indem Sie für sich, folgende Fragen beantworten:

  • Welche Gefahren lagen in meinen Krisen / liegt in meiner aktuellen Krise?
  • Welche Chancen lagen in meinen Krisen / liegt in meiner aktuellen Krise?
  • Was ist seit der Krise anders, besser und/oder schlechter?

Ob eine Krise Anlass zu intensiver Wandlung und innerem Wachstum, zur Heilung oder zur Katastrophe wird, die letztlich auch zum Suizid führen kann, hängt von einer Reihe von Faktoren ab:
  • vom Krisenanlass
  • von dessen subjektiver Bedeutung
  • von der Krisenanfälligkeit und
  • von der Reaktionen der Umwelt

Bildschirmfoto 2021 03 30 um 10.02.38

Es liegt also nicht immer nur an Ihnen, an einer einzelnen Person, ob eine Krise gut überstanden werden kann, sondern auch an dem sozialen und familiären Umfeld, dass Sie umgibt, an Ressourcen und eventuellen zusätzlichen Belastungen, Ihrer Resilienz, Widerstandskraft usw.

Wenn Sie merken, Sie schaffen es alleine nicht mehr, zögern Sie nicht, sich Hilfe zu holen.
Denn eine Krise kann ähnlich wie körperliche Schmerzen, chronisch werden. Erste Anlaufstellen bieten: Psychotherapeut*Innen, Psychiater*Innen, Beratungszentren und Krisentelefone der einzelnen Bundesländer.

Ich hoffe, ich konnte etwas den Druck aus der Aufforderung: „Jede Krise ist eine Chance“ nehmen und freue mich darauf Ihre Gedanken und Erfahrungen zu lesen, gerne an .

>Im nächsten Artikel erkunden wir die 5 Säulen der Identität (Hilarion Petzold).
Kennen Sie Ihre Säulen?

Herzfeine Grüße


Petra Scherzer


Praxis als Psychotherapeutin
in Ausbildung unter Supervision

als auch seit Jahren tätig am Krisentelefon Salzburg

Dipl. Psychosoziale Beraterin

https://www.petrascherzer.at

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

FDW KW 14/15/16-21: Unabhängig der Finanzierung: Sollte der Bau oder das Bestehen eines Jugendzentrums in Mondsee in Frage gestellt werden?
1908789814 [{"id":"267","title":"Nein sollte es nicht, denn ein Jugendzentrum ist eine wichtige Einrichtung","votes":"233","type":"x","order":"1","pct":69.35,"resources":[]},{"id":"268","title":"Ja,es sollte in Frage gestellt werden. Die Jugendlichen von heute ben\u00f6tigen diese Einrichtung nicht.","votes":"66","type":"x","order":"2","pct":19.64,"resources":[]},{"id":"269","title":"Ich wei\u00df nicht so recht.","votes":"37","type":"x","order":"3","pct":11.01,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] sbar 200 200 /component/communitypolls/?task=poll.vote MSG_ERROR_NO_SELECTION Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides. MSG_THANK_YOU_NO_RESULTS COM_COMMUNITYPOLLS_LABEL_ANSWERS Stimmen ...

Meist kommentiert