Neue Mobilität für das Mondseeland

Ab August 2022 wird ein neues Öffentliches Verkehrsangebot im Mondseeland in den Pilotbetrieb gehen: das flexible Postbus Shuttle. Derzeit werden in allen 7 Mondseelandgemeinden die Gemeinderatsbeschlüsse dazu gefasst.

Bei der Langen Nacht der Forschung am 20.5.2022 von 17.00 bis 23.00 Uhr am Standort Technologiezentrum Mondseeland haben die Bewohner:innen und Besucher:innen erstmalig die Möglichkeit, dieses Angebot kennenzulernen.Ebenso wird im Rahmen eines Vortrages über das neue Öffentliche Verkehrsangebot bis kurz vor die Haustüre im gesamten Mondseeland informiert.

Unterwegs mit dem Postbus Shuttle – schnell und unkompliziert ans Ziel!
Die Bedürfnisse des Alltags und damit auch das Mobilitätsverhalten werden immer schnelllebiger und flexibler. Mit dem Postbus Shuttle – einem innovativen Produkt von Postbus – folgen wir diesem Trend und schaffen die Möglichkeit auch ohne eigenes Auto die Wege des täglichen Bedarfs, wie Fahrten zum Friseur, Arzt, Fußballtraining, ins Lieblingslokal o.ä., bequem und flexibel zu erledigen. Das Postbus Shuttle sorgt für öffentlichen Verkehrsanschluss dort, wo es heute noch keine Anbindung gibt: ganz einfach, individuell und bequem „On Demand“. Damit leisten wir österreichweit nicht nur Pionierarbeit, sondern starten als verlässlicher Mobilitätspartner für Gemeinden in eine neue Ära des öffentlichen Verkehrs im ländlichen Raum.

Mobilität auf Abruf
Heute ist es für uns selbstverständlich, Filme und Musik On Demand zu bestellen und das Abendessen über eine App am Handy. Genauso schnell, unkompliziert und individuell wollen auch unsere Fahrgäste unterwegs sein – und nicht mehr nur dann den Bus nehmen, wenn der Fahrplan das vorsieht.

Daher haben wir das Postbus Shuttle als neues Angebot speziell für den ländlichen und suburbanen Raum entwickelt. Das Postbus Shuttle wird mit kleineren Bussen (in der Regel 9 Sitzer) und ganz ohne Fahrplan gefahren, also On Demand: das Shuttle kommt dann, wenn der Fahrgast Bedarf hat.

Ein Service für alle Gemeindebürger:innen und Tourismusbetriebe
Mikro-ÖV Produkte, wie das Postbus Shuttle, stellen eine sinnvolle Alternative zum Privat-Pkw dar. Dabei werden bestehende Verkehrskonzepte intelligent in das neue Service eingebettet und andererseits wird der bestehende Öffentliche Verkehr durch das On Demand-Angebot optimal ergänzt. Dadurch wird einfache, komfortable und autofreie Mobilität für die gesamte Bevölkerung sichergestellt, ohne dabei auf einen Privat-Pkw angewiesen zu sein. Denn das intelligente System überbrückt die erste und letzte Meile zwischen dem Wohnsitz und dem öffentlichen Verkehrsnetz und macht öffentliche Bushaltestellen sowie Bahnhöfe noch besser erreichbar.

Aber auch nicht mobile Personen oder Feriengäste, die bewusst im Mondseeland ohne Auto Urlaub machen wollen, haben so die Möglichkeit, individuell – ganz so wie sie es möchten – mobil zu sein.

Und so sieht moderne Mobilität von heute aus:
Hinter dem Postbus Shuttle steckt ein durchdachtes Haltepunktesystem mit rund 400 virtuellen Haltepunkten. Diese können bequem über die Postbus Shuttle-App eingesehen werden. Die Haltepunkte sind in maximal fünf Minuten fußläufig zu erreichen. Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, Friseurbetriebe, Ärzte und Gesundheitseinrichtungen sowie Gastronomiebetriebe und beliebte Tourismusattraktionen können in das Haltepunktekonzept genauso miteingebunden werden wie Bus- und Bahnhöfe.

Der einfache Weg zum Postbus Shuttle
Gebucht wird das Postbus Shuttle vom Fahrgast selbst über eine App, die Postbus Shuttle-App (im Appstore und Google Playstore kostenfrei zum Downloaden). In dieser App steckt eine intelligente Software mit einem – und das ist der wesentliche Unterschied zu einem Taxi – Bündelungsalgorithmus.
Ziel ist, dass sich Fahrgäste immer ein Stück des Weges teilen und der Besetzungsgrad deutlich über dem eines PKW liegt. Leerkilometer und Einzelfahrten werden vermieden und die Umwelt zusätzlich geschont. Dies alles macht das Postbus Shuttle zu einem nachhaltigen, flexiblen, modernen Verkehrsangebot, damit die Menschen am Land ihr Auto bzw. Zweitauto öfter zu Hause stehen lassen.

Zusätzlich soll es auch möglich gemacht werden, direkt bei regionalen Shuttle-Interface-Partner:innen in der Region, wie Tourismusbetrieben, Ärzt:innen sowie Dienstleistungs- und Gastronomiebetrieben telefonisch zu buchen. So kann das eigene Auto bequem daheim stehen bleiben.

Da für Sie – von früh bis spät:
Damit Ihre Gemeindebürger:innen ihren Morgentermin oder ihren Zug pünktlich erreichen und auch spätabends gut und sicher nach Hause kommen, ist das Postbus Shuttle für die Fahrgäste da:
Sonntag bis Donnerstag zwischen 07:00 Uhr in der Früh und 18:00 Uhr sowie Freitag und Samstag von 07:00 bis 22:00 Uhr.
In der Tourismushochsaison steht das Service täglich bis 22:00 Uhr zur Verfügung.

Wie sich das Postbus Shuttle in seinem ersten Jahr entwickelte
2021 haben wir die stolze Anzahl von insgesamt 7 Projekten in Betrieb genommen, 2 davon waren Sommerprojekte, 5 laufen nach wie vor. Seit dem Startschuss für unser allererstes Postbus Shuttle im Zukunftsraum Donauraum Donau-Gusen im April 2021 wurde unsere App bereits über 7.500-mal downgeloadet – und das trotz Lockdown und generell etwas verminderter Mobilität aufgrund von Covid-19.

Unser jüngstes Projekt, die Mobilregion Mödling mit 115.000 Einwohner:innen, läuft seit 1. Dezember 2021. Hier zeigt die Buchungslage bereits in den ersten drei Betriebsmonaten, wie gut das On Demand-Angebot von der Bevölkerung angenommen wird: 3400 Fahrten mit etwa 4200 Fahrgästen, durchschnittlich teilen sich 1,24 Personen eine Fahrt, rund 80 % der Fahrten finden von und zu öffentlichen Verkehrsknotenpunkten, also zu Bus und Bahn, statt. Das macht deutlich, wie nachgefragt bedarfsorientierte Mobilität in ländlichen sowie suburbanen Räumen ist.

Quelle: LEADER Region FUMO