ML24 im Interview mit dem Austria Börsenbrief

ML24 im Interview mit dem Austria Börsenbrief

Die Börse ist ein höchst spannender Geschäftsbereich, dies zeigt auch die Geschichte des Austria Börsenbriefes, der seit über 30 Jahren seine Erfolge feiert. Wir durften dem Unternehmen ein paar Fragen stellen und einen genaueren Blick in deren Metier werfen.

ML24: Den Austria Börsenbrief gibt es bereits seit 31 Jahren - mit Sitz in Mondsee. Man würde eine Firma mit diesem Namen eher im städtischen Umfeld vermuten... was genau macht denn der Börsenbrief?

AB Wirtschaftsdienst: Der Austria Börsenbrief wurde 1987 als erster österreichischer (und unabhängiger) Börsenbrief in Wien gegründet. Hier war auch 12 Jahre lang der Sitz der Gesellschaft. Seit 19 Jahren sind wir nun in Mondsee. Unser hochqualifiziertes Team beobachtet täglich die Aktienmärkte, sucht Anlagechancen und spürt Risiken auf. Als erster und führender österreichischer Börsenbrief haben wir nicht nur den heimischen Markt auf dem Radar, sondern informieren auch über die interessantesten und aussichtsreichsten Aktienmärkte weltweit. Unabhängig, präzise und fokussiert erhalten unsere Leser Woche für Woche in konzentrierter Form kursrelevante Informationen aus der Börsenwelt.

Der Erfolg unserer Empfehlungen ist messbar und für unsere Leser u.a. durch Musterdepots leicht nachzubilden.

Das Austria Börsenbrief Musterdepot wird seit 1993 geführt. In nunmehr 25 Jahren haben wir eine jährliche Durchschnitts-Performance von 17% erzielt. Erarbeitet haben wir uns diesen Erfolg mit der Value-Investing-Strategie, d.h. unterbewertete Unternehmen finden, investieren und lange halten. Dabei bevorzugen wir unterbewertete Unternehmen mit klarem Geschäftsmodell, soliden Bilanzen, stetigen Umsätzen und möglichst hohen oder ansteigenden Gewinnmargen.

Ergänzungs-Informationsdienste wie MoneyMail, Aktie der Woche, Rohstoffe & mehr und Aktien-Spezialwerte runden unser Verlagsprogramm ab. Zudem haben wir 2016 den Hanseatischen Börsendienst, mit 56 Erscheinungsjahren einer der ältesten deutschen Börsenbriefe, übernommen. Jedes Produkt hat seinen eigenen Schwerpunkt und seine eigene Erscheinungsweise, da jeder Investor oft auch seine eigene Anlagestrategie verfolgt.

  • Für mittel- bis langfristig orientiere Anleger empfehlen wir den Austria Börsenbrief (erscheint 1x/Woche), den Hanseatischen Börsendienst (erschein 14-täglich) inkl. International und Rohstoffe & mehr (Kombi = 14- täglich im Wechsel).

  • Unser Dienst für schnell entscheidende Anleger, Daytrader und Spekulanten ist Money Mail und erscheint bis zu 4x pro Woche. (nur online)

  • Für risikobereite und erfahrene Anleger die wenig Zeit haben, gibt es Aktie der Woche (erscheint 1x pro Woche). Wer einen Anlagehorizont von 2-10 Jahren hat sollte Aktien-Spezialwerte lesen. (erscheint 14-täglich).

  • Und für Einsteiger und eher konservative Anleger erscheint 1x pro Monat mein.GELD plus
ML24: Welche Vorkenntnisse muss denn ein Abonnent mitbringen damit er oder sie von z.B. „mein Geld plus“ profitieren kann.

AB Wirtschaftsdienst: Keine! Ein bisschen Mut, Disziplin und Geduld sind die besten Voraussetzungen.

Bei mein Geld plus wird der Abonnent von uns an die Hand genommen. Vorkenntnisse müssen eigentlich nicht mitgebracht werden, da wir unseren Abonnenten Basiswissen zur Verfügung stellen, das laufend aktualisiert und erweitert wird. Zudem können Leser ganz einfach unserem Musterdepot folgen.

Monatlich wählt die mein GELD.plus Redaktion aus der erdrückenden Fülle von Informationen, Analysen und Empfehlungen das wirklich Interessanteste aus und macht daraus für seine Leser leicht verständliche und sofort umsetzbare Empfehlungen.

Alle von uns empfohlenen Wertpapiere werden in Wien oder an einer deutschen Börse notiert und sind bequem über die Hausbank oder den Online-Broker zu handeln. Sie entscheiden monatlich neu, ob Sie den Empfehlungen in mein GELD. plus folgen oder einen Monat zuwarten und dann unsere neuen Empfehlungen für sich umsetzen. Erfolg und Misserfolg sind sowohl für das Musterdepot als auch für alle anderen Empfehlungen 100% messbar.

ML24: Wenn wir das richtig verstanden haben - arbeitet die ges. Familie Bässler im Unternehmen, wie ist das wenn man tagtäglich viel Zeit miteinander verbringt - und ist die Börse eure gemeinsame Leidenschaft?

AB Wirtschaftsdienst: Ja das ist richtig wir sind zur Hälfte Familienbetrieb.

Redakteure und Analysten arbeiten für uns in Wien, Hamburg, Frankfurt und USA. Hier in Mondsee laufen die Fäden zusammen. Layout, Druck, Versand, Print- und Onlinewerbung, Ideenschmiede und natürlich die gesamte Abonnentenverwaltung.

Unser positives Betriebsklima wird durch einen respektvollen, freundlichen und offenen Umgang untereinander geprägt. Durch Lernen, neues Wissen und regen Informationsaustausch profitieren wir nicht nur untereinander sondern das ganze Unternehmen. Wir stehen Rede und Antwort, wenn uns unsere Leser brauchen. Unser Team „menschelt“, ist motiviert und leistungsstark.

Die Leidenschaft für die Börse kommt in erster Linie vom Herausgeber und unseren Redakteuren. Doch auch die Mitarbeiter in der Verwaltung entwickeln durch börsenafine Aufgaben reges Interesse.

Vielen Dank für die informativen Antworten und das interessante Gespräch!

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

FDW KW 35/36/37-2018: Mit „Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter“ gab es diesen Sommer in Mondsee das erste mal ein Freilicht-Straßentheater. Meine Meinung dazu:
1307953758 [{"id":"160","title":"ich habe gesehen und es war hervorragend. Hoffentlich findet das Stra\u00dfentheater im n\u00e4chsten Sommer wieder statt.","votes":"120","type":"x","order":"1","pct":40,"resources":[]},{"id":"161","title":"ich habe es gesehen. Meines Erachtens bedarf es keiner neuen Auff\u00fchrungen.","votes":"15","type":"x","order":"2","pct":5,"resources":[]},{"id":"162","title":"ich habe es nicht gesehen aber ein Stra\u00dfentheater bereichert den Veranstaltungskalender der Region.","votes":"143","type":"x","order":"3","pct":47.67,"resources":[]},{"id":"163","title":"ich habe es nicht gesehen und ich denke, dass es in Mondsee schon genug Abendveranstaltungen gibt. ","votes":"22","type":"x","order":"4","pct":7.33,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] sbar 200 200 /component/communitypolls/?task=poll.vote MSG_ERROR_NO_SELECTION Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides. MSG_THANK_YOU_NO_RESULTS COM_COMMUNITYPOLLS_LABEL_ANSWERS Stimmen ...

Meist kommentiert

In den letzten 30 Tagen wurde über nichts diskutiert.