Herbert Riesner – ein echter Europäer!

Herbert Riesner – ein echter Europäer!

Konsulent Herbert Riesner ist ein viel wissender Lokalhistoriker. Weniger bekannt ist sein glühendes Engagement für ein gemeinsames Europa.

Fragen zur Geschichte des Mondseelandes? Da ist Herbert Riesner sicherlich eine gute Adresse. Der heute 78jährige gelernte Fotografenmeister hat sich die Lokalgeschichte zu einem Lebensthema gemacht.

Dass er jahrzehntelang in der Kommunalpolitik mitmischte ist nur eines seiner zahlreichen Engagements, von 2013 bis 2015 war er außerdem geschäftsführender Obmann des Heimatbundes, und dass die Pfarrkirche Mondsee zur Basilika minor erhoben wurde, „ist etwas, auf das ich stolz bin“. Riesner in seiner unnachahmlichen Art: „Zuerst hat der Vatikan noch abgelehnt, aber letztlich hat Papst Johannes Paul II. grünes Licht dafür gegeben.“

Da hört man den Gewerkschafter durch, denn Riesner war elf Jahre freigestellter Betriebsrat beim Auto-Riesen Porsche. Und dass Beharrlichkeit auch harte Bretter durchbohrt, weiß man ja.

Habsburg-Freund und Lobbyist für Europa.
Viele Jahre war Herbert Riesner Landesvorsitzender der Pan-Europäer, Otto Habsburg war internationaler Vorsitzender. Habsburg besuchte Riesner sogar zuhause und umgekehrt begleitete Riesner Habsburg zu so mancher Veranstaltung.

Keine Frage, dass Herbert Riesner auch beim Begräbnis seines Idols in Wien dabei war. Auch heute ist Riesner noch als Berater für die Pan-Europa-Bewegung auf Bundesebene tätig.

Filmer, Fotograf und Dokumentator.
Seit vielen Jahrzehnten dokumentiert Konsulent Riesner kulturelle, kirchliche und gesellschaftliche Ereignisse im Mondseeland, filmte unter anderem auch für den Lokalsender BTV und schrieb und fotografierte für den „Vöcklabrucker Wochenspiegel“. Menschen im Mondseeland1989 gewann er den Amateurfilmpreis des Bayrischen Fernsehens.
Riesner will rührig bleiben, obwohl er Manches, was er abgelegt hat, etwa sein langjähriges politisches Engagement für die ÖVP, nicht bedauert. „Das habe ich keine Sekunde bereut.“

Weitere interessante Portraits lesen Sie in dem Buch von Norbert Blaichinger „Menschen im Mondseeland – 37 Lebensskizzen“, Edition Innsalz 2017, erhältlich bei Trafik Schwaighofer (Mondsee) und Trafik Lettner und Postpartner Eppel (Zell am Moos)

Norbert Blaichinger

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

FDW KW 32/33/34-2020: Der Naturstrand Oberburgau am Mondsee wird in den wärmeren Monaten vermehrt von Großfamilien aufgesucht. Dabei wird häufig gegrillt, laut Musik gehört, wild geparkt und auch (viel) Müll hinterlassen. Ein Umstand der ….
1716340292 [{"id":"249","title":"\u2026 mich eigentlich nicht st\u00f6rt. Ich g\u00f6nne jedem einen sch\u00f6nen Familien-, Grill- und Partytag am See.","votes":"35","type":"x","order":"1","pct":47.3,"resources":[]},{"id":"250","title":"\u2026 st\u00f6rt mich sehr. Eigentlich unverst\u00e4ndlich, dass hier nicht entsprechend durchgegriffen wird.","votes":"39","type":"x","order":"2","pct":52.7,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] sbar 200 200 /component/communitypolls/?task=poll.vote MSG_ERROR_NO_SELECTION Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides. MSG_THANK_YOU_NO_RESULTS COM_COMMUNITYPOLLS_LABEL_ANSWERS Stimmen ...

Meist kommentiert