Bergrettung Mondsee - die schnellste Staffel beim mozart 100

Trotz 30° und brennend heißer Sonne ließen es sich 4 Mitglieder der Mondseer Bergrettung nicht nehmen beim mozart 100 Staffellauf an den Start zu gehen.

Marek Jan Pierog (der krankheitsbedingt kurzfristig eingesprungen ist), Roman Soriat, Andreas Widlroither und Peter Brait meisterten, professionell betreut von Andreas Bauer, 105,7 km und ca. 5000 Höhenmeter binnen 11h 54min 50s und ergatterten somit den grandiosen 1. Platz.

Ganz stolz berichtet Andreas Widlroither, Ortsstellenleiter der Mondseer Bergrettung: „Ja, wir sind echt alle an unsere Grenzen gegangen“. Trotz brütender Hitze konnten wir echt eine Spitzenzeit erlaufen.“ Denn der Unterschied zum 2. Platz beträgt beeindruckende 76 Minuten - also über 1 Stunde!

Gestartet wurde am Salzburger Kapitelplatz, weiter ging's über Fuschl, das 12er-Horn bis nach St. Gilgen und von dort über den Falkenstein Richtung St. Wolfgang auf die Schafbergalm, wieder zurück nach St. Gilgen und über Fuschl zurück in die Mozart Stadt.

Hier die genaue Übersicht der Staffel:

Teammitglied 1    Salzburg - Fuschl      31km    1.200Hm

Teammitglied 2    Fuschl – St. Gilgen    16km    1.100Hm

Teammitglied 3    St. Gilgen - Fuschl    28km     1.500Hm

Teammitglied 4    Fuschl – Salzburg     30km     1.200Hm

Bildschirmfoto 2022 06 28 um 09.48.23

© https://tracedetrail.com/en/trace/trace/164362

Klar, ist es die beeindruckende Leistung des Mondseer Bergrettungsteam, die zum Sieg der mozart 100 Staffel führte ... die Jungs durften sich aber auch über großzügige Sponsoren freuen, die sie bei ihrem sportlichen Vorhaben unterstützten. „Deswegen möchten wir uns ganz herzlich bei den beiden Firmen Triflex und Löffler bedanken“, so Andreas.

Lachend fügt er hinzu: „Ich denk wir haben gut gezeigt, dass man nicht lange auf die Rettung in den Mondseer Bergen zu warten hat.“

ML24.sh