Nicht erheblich größer - oder?

Nicht erheblich größer – oder?

Sind das die größten mit Tropenholz verkleideten Bade-Hütten Mondsees? Kurz gefragt: Wo bleibt der neue (Politik-)Stil?


Zusammengefasst scheint in diesem Fall alles möglich:

In Baubewilligung steht: „... dass sich das oberirdische Bauvolumen n i c h t e r h e b l i c h zu der sich am Grundstück befindlichen Bausubstanz, erhöht. ...“

Nachbarn wird erzählt und sogar schriftlich bestätigt, der erlaubte Neubau wäre nur „Altbestand +15 %“, tatsächlich ein Vielfaches dieser Vorgabe, vorgelegte Zahlen des Bauwerbers hatten größere „Zahlenstürze“

10 Monate (!) später existiert plötzlich eine GFZ von 0,7 – war davor nicht existent

Gültigkeit der ÖNorm B1800 zur Berechnung der Baufläche/Bauvolumen wird Nachbarn und

Gemeinderat als nicht geklärt dargestellt, obwohl diese von der Gemeinde selbst vorgegeben wird.

Angezeigte Abweichungen vom Bauplan werden von Gemeinde monatelang ignoriert – trotz Aufforderung durch Gemeindeaufsicht! Trotzdem dann doch festgestellter Plan-Abweichungen wird der Bau nicht eingestellt – dafür raschest genehmigt mit Verweigerung der Parteistellung der Nachbarn, obwohl die Grund-Entscheidung vom Landesverwaltungsgericht Linz noch offen ist!

Haupthäuser müssen keinen Abstand zum nur 3m breiten Dr. Lechnerweg einhalten, obwohl sonst bei Neubauten immer entsprechende Abstände einzuhalten sind auch zur Bundesstraße, wo üblicherweise ein Abstand von 4m gefordert wird, reichen in diesem Fall nur 2m

Insgesamt ist auch die Rolle des Naturschutzes fraglich durch die unmittelbare Nähe zum Mondsee (500m-Seeufer-Schutzzone), da sich der Naturschutz sonst in anderen nicht so See- nahen Bauangelegenheiten als wesentlich strenger erweist.

Grunddaten:

Altbau: .......................................................................................................................Größe ca. 400 m2

Bauplatzbewilligung: erst 4 Monate nach der Bauverhandlung und erst 1 Woche

vor Baubewilligung ausgestellt, Bekanntgabe 10 Monate (!) nach Bauverhandlung:

Bauplatz 893 m2 mit einer GFZ von 0,70 ergibt zulässige Baugröße........................ 625,10 m2

Gutachten des gerichtlich beeideten Sachverständigen lag vor entscheidender

Gemeinderats-Sitzung vor und war beauftragt von Gemeinde Mondsee,
weist eine Geschoßfläche Neubau von ...................................................................... 823,85 m2, somit eine Überschreitung der genehmigten Verbauungsdichte von ................... + 198,75 m2 und damit eine GFZ von 0,92 aus.

Mit freundlichen Grüßen Heide Maria Schwaighofer

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

FDW KW 40/41/42: Volkstanzkurs am 16. Oktober des TV D´Stowandla in St. Lorenz. Wie wichtig sind Ihnen traditionelle Werte und deren Weitergabe?
2041058009 [{"id":"119","title":"sehr wichtig","votes":"208","type":"x","order":"1","pct":49.88,"resources":[]},{"id":"120","title":"geht so","votes":"95","type":"x","order":"2","pct":22.78,"resources":[]},{"id":"121","title":"\u00fcberhaupt nicht wichtig","votes":"114","type":"x","order":"3","pct":27.34,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] sbar 200 200 /component/communitypolls/?task=poll.vote MSG_ERROR_NO_SELECTION Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides. MSG_THANK_YOU_NO_RESULTS COM_COMMUNITYPOLLS_LABEL_ANSWERS Stimmen ...

Meist kommentiert