„Sehr ernüchternde Saison“ für die URM

„Sehr ernüchternde Saison“ für die URM

ML 24 hat den sportlichen Leiter der Union Mondsee, Hans Loibichler, zum Bilanzgespräch nach der (nicht ganz abgeschlossenen) Herbstsaison gebeten.

„Ja, die Herbstsaison war sehr ernüchternd“, sagt Hans Loibichler, obwohl man extrem gut in die Saison gestartet war. Doch waren es mehrere Faktoren, die der Mannschaft zu schaffen machten. Zunächst einmal ist der Kader qualitativ sehr gut bestückt, allerdings nicht allzu breit. Das bedeutet, dass in einer derartigen Situation jeder Ausfall zu einem Problem werden kann. Und Ausfälle gab es. So der überraschende Abgang eines gerade verpflichteten ungarischen Rechtsverteidigers knapp vor dem ersten Spiel, weiters die Krankheit von Kapitän Schmidt, der de facto im Abwehrzentrum kaum zu ersetzen ist. Dazu kamen noch Verletzte. Dass es im Lauf der Herbstmeisterschaft immer weiter bergab ging, schreibt Loibichler dem Umstand zu, „dass es nicht mehr gelungen ist, die Trainingsleistungen im Spiel umzusetzen“. Obwohl man der Mannschaft – mit zwei Ausnahmen – den Willen zum Gewinnen nicht absprechen konnte.

Vertrauen in den Trainer, Verstärkungen geplant.
„Wir alle haben vollstes Vertrauen in Christoph Mamoser und sein Trainerteam“, sagt Hans Loibichler, der bereits im Winter zumindest zwei Verstärkungen nach Mondsee holen will. Dazu sieht er sich derzeit im Bezirk Vöcklabruck, vor allem aber in der Regionalliga Salzburg um. Für vereinzelte Kritik sorgte die Einstellung des Fan-Busses zu den Auswärtsspielen. Der tatsächliche Grund ist das gesunkene Interesse der Zuseher, die Mannschaft per Bus zu den Auswärtssspielen zu begleiten. „Das hätte sich einfach nicht mehr ausgezahlt“, sagt Loichler.

Hoffnungsfroh in das Frühjahr.
Derzeit ruht der Fußball in Mondsee. Trainingsbeginn ist der 10. Jänner 2022, das erste Aufbauspiel findet am 22.1.2022 auswärts gegen Austria Salzburg statt. Von 12.2. bis 16.2,2022 hält die Union ein Trainingslager in Slowenien statt. Mit dabei sind auch die Juniors, mit denen sich Loibichler sehr zufrieden zeigt. Derzeit liegen die Juniors auf dem 3. Platz der 2. Klasse Süd. „Unser Ziel ist es, in den nächsten Jahren in die 1. Klasse aufzusteigen. Nachsatz: „Aber planbar ist so etwas nicht.“

Die Weihnachtsfeier der Union ist übrigens auf Grund der aktuellen Corona-Situation abgesagt worden

Norbert Blaichinger

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

Keine Abstimmungen nach ihren Kriterien gefunden.

Meist kommentiert