Feier im Sägewerk am Mondsee

Unter dem Motto: „35 PRÄGENDE JAHRE, MIT BEEINDRUCKENDEN MENSCHEN, BAUTEN UND GESCHICHTEN“ fand im Juni die Jubiläumsfeier der Firma Ebner Bau im Sägewerk am Mondsee statt. In stimmungsvollem Ambiente und bei strahlendem Sommerwetter konnten nicht nur um die 400 Gäste begrüßt werden, sondern auch der Spatenstich für das neue Firmenareal in angemessenem Rahmen stattfinden.

Gegen 17.00 Uhr erfolgte die offizielle Begrüßung von Gastgeber Toni Ebner. In seiner Ansprache mischte er Rückschau und Weitblick zu einem emotionalen, launigen Vortrag.

Vor dem Podium lauschten die Gäste, darunter viel Prominenz aus Wirtschaft und Politik, aber vor allem auch die 65 Mitarbeiter, sowie zahlreiche Freunde und Familienmitglieder.

Die Rede war der Auftakt zum kleinen Spaziergang, der direkt zum zukünftigen Firmenstandort führte. Kaplan Richard Ozoude gab der Zeremonie vor der überwältigenden Kulisse von Schafberg und Drachenwand den geistigen Segen. Nach dem erfolgten Spatenstich ging es zurück auf das Areal des Sägewerkes, wo kein kulinarischer Wunsch offen und keine Kehle trocken bleiben mußte.

Und wer davor noch nicht durch die Ausstellung gewandelt war, konnte nun in aller Geselligkeit oder auch in Ruhe den Mix aus Mitarbeiterportraits, verschiedenster Bauwerke und historische Bilder zur Geschichte des Unternehmens genießen.

Gefeiert wurde bis die Sterne am Himmel standen... und irgendwann endete der Tag wie er begann gemäß dem Motto: Stunden voller prägender Begegnungen, beeindruckender Menschen, Bauten und Geschichten.

 

Bild Spatenstich: v. l.n.r. Michaela Langer-Weninger - Landtagsabgeordnete & Präsidentin der OÖ Landwirtschaftskammer, Anton Ebner - Geschäftsführer der Jakob Ebner Bau Gmbh und Gastgeber, Jakob Ebner - Senior Chef des Unternehmens, Andreas Hammerl - Bürgermeister der Gemeinde St. Lorenz, Alois Daxinger - Prokurist der Jakob Ebner Bau Gmbh und Bürgermeister von Innerschwand.

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

FDW KW 29/30/31-2019: Im Mondseeland soll es in Zukunft eine „Freilauf-Zone“ für Hunde geben - grobe Kostenschätzung 100.000 € (nähere Infos siehe Bericht). Wir würden gerne den Bedarf erheben.
1616845677 [{"id":"192","title":"Ich bin Hundebesitzer(in) und finde das sehr gut. Das Angebot werde ich sicher in Anspruch nehmen. ","votes":"22","type":"x","order":"1","pct":13.66,"resources":[]},{"id":"193","title":"Ich bin Hundebesitzer(in) und brauche diese Zone nicht. ","votes":"30","type":"x","order":"2","pct":18.63,"resources":[]},{"id":"194","title":"Ich besitze keinen Hund, und finde die Summe k\u00f6nnte man woanders besser investieren ","votes":"70","type":"x","order":"3","pct":43.48,"resources":[]},{"id":"195","title":"Ich besitze keinen Hund - verstehe aber das die Region eine solche Zone braucht. ","votes":"39","type":"x","order":"4","pct":24.22,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] sbar 200 200 /component/communitypolls/?task=poll.vote MSG_ERROR_NO_SELECTION Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides. MSG_THANK_YOU_NO_RESULTS COM_COMMUNITYPOLLS_LABEL_ANSWERS Stimmen ...

Meist kommentiert