Klarstellung der 3 Mondseelandgemeinden

Klarstellung der 3 Mondseelandgemeinden

Betreffend die jüngsten Berichte über Kooperationsmöglichkeiten der 4 MSL-Gemeinden und der Studie zur Datenerhebung.

Der jüngste, einseitige Vorstoß der Marktgemeinde Mondsee punkto intensiverer Zusammenarbeit mit den Nachbarn verlangt eine Richtigstellung durch die Gemeinden Tiefgraben, St. Lorenz und Innerschwand am Mondsee:

- seit rund eineinhalb Jahren arbeitet eine Steuerungsgruppe mit Vertretern der vier Gemeinden an Kooperationsprojekten, etwa einem gemeinsamen Bauhof, einer Bürgerservicestelle, einer gemeinsamen Hundewiese u. a;

- dass die Oö. Landesregierung zu einer Viererverwaltung oder Fusion drängt und daran die Zusage für Fördermittel knüpft, entspricht nicht den Tatsachen:

- Vielmehr hat LR Hiegelsberger den vier Gemeinden im Sommer 2018 signalisiert, dass z. B. die Umbauten der beiden Amtshäuser – gemeinsame Kooperationen vorausgesetzt - in Angriff genommen werden können;

- auch die Fördergelder des Landes für die Krabbelstube und den Umbau des Kindergartens Tiefgraben fließen.

„Wir haben immer die Zusammenarbeit gesucht und stehen auch weiter für Kooperationen zur Verfügung“, betonen Johann Dittlbacher, Andreas Hammerl und Alois Daxinger, die Bürgermeister der Gemeinden Tiefgraben, St. Lorenz und Innerschwand. Ob dieser Wille auch in Mondsee vorhanden ist, scheint angesichts der Hinhaltetaktik beim gemeinsamen Bauhof fraglich: Seit nahezu fünf Monaten liegt das von den Landgemeinden erarbeitete und mit der Marktgemeinde abgestimmte Statut zur Gründung eines Gemeindeverbandes bei der Marktgemeinde. Vergessen scheint in Mondsee ebenso die von allen vier Gemeinden im Nachgang zum Gespräch mit LR Hiegelsberger getroffene Vereinbarung, dass man für die Entwicklung gemeinsamer Zukunftsprojekte eben nicht die Dienste von Dr. Stöbich in Anspruch nehmen wird.

©Verwaltungsgemeinschaft der Gemeinden Tiefgraben, St. Lorenz und Innerschwand am Mondsee

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

FDW KW 29/30/31-2019: Im Mondseeland soll es in Zukunft eine „Freilauf-Zone“ für Hunde geben - grobe Kostenschätzung 100.000 € (nähere Infos siehe Bericht). Wir würden gerne den Bedarf erheben.
1658312658 [{"id":"192","title":"Ich bin Hundebesitzer(in) und finde das sehr gut. Das Angebot werde ich sicher in Anspruch nehmen. ","votes":"22","type":"x","order":"1","pct":13.66,"resources":[]},{"id":"193","title":"Ich bin Hundebesitzer(in) und brauche diese Zone nicht. ","votes":"30","type":"x","order":"2","pct":18.63,"resources":[]},{"id":"194","title":"Ich besitze keinen Hund, und finde die Summe k\u00f6nnte man woanders besser investieren ","votes":"70","type":"x","order":"3","pct":43.48,"resources":[]},{"id":"195","title":"Ich besitze keinen Hund - verstehe aber das die Region eine solche Zone braucht. ","votes":"39","type":"x","order":"4","pct":24.22,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] sbar 200 200 /component/communitypolls/?task=poll.vote MSG_ERROR_NO_SELECTION Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides. MSG_THANK_YOU_NO_RESULTS COM_COMMUNITYPOLLS_LABEL_ANSWERS Stimmen ...

Meist kommentiert