FPÖ Tiefgraben stellt sich neu auf

Erstmals seit Bestehen der FPÖ Tiefgraben führt eine Frau die Liste für die Gemeinderatswahlen an.
Marianne Haider, HBLA-Lehrerin i. R., hat sich viel vorgenommen. Nach 6 Jahren als Gemeinderätin will sie noch einmal durchstarten und zusammen mit ihren Kollegen der Stimme der Freiheitlichen im Gemeinderat mehr Gewicht geben.

Marianne Haider ist verheiratet, Mutter zweier Kinder und Oma zweier Enkelkinder. Nach knapp 30 Jahren in Tiefgraben dürfte sie auch als „Zuagroaste“ wissen, wo die Tiefgrabener der Schuh drückt. Mit ihren Unterschriftensammlungen für diverse Bürgeranliegen hat sie sich schon als Gemeinderätin einen Namen gemacht.

Hart in der Sache und verbindlich im Ton legt sie nach eigenen Angaben großen Wert auf ein gutes, konstruktives Verhältnis zu den politischen Mitbewerbern. Wie sie sagt, hat sie kein Problem damit, guten Initiativen auch von anderer Seite im Interesse der Gemeindebürger zuzustimmen. Das hat sie immer so gehalten. Sie lässt aber keine Zweifel daran, dass sie sich Gleiches auch von den anderen Fraktionen erwartet.

Ganz oben auf ihrer Agenda stehen die Eindämmung der ungebremsten Verbauung und der fortschreitenden Bodenversiegelung, der Erhalt der Grünflächen und der natürlichen Retentionsflächen sowie die Erstellung eines bedarfsgerechten Verkehrskonzeptes.
Auf der freiheitlichen Liste stehen etliche neue Köpfe, die sich unter dem Leitgedanken der Freiheitlichen zusammengefunden haben: Freie, selbstbestimmte Bürger in einem freien Land. Wir dürfen gespannt sein, was da kommt.

Quelle: FPÖ Tiefgraben

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

Keine Abstimmungen nach ihren Kriterien gefunden.

Meist kommentiert