Initative "Mondsee hilft" übergibt offenen Brief

Die Initiative „Mondsee hilft“, das ist eine Gruppe um Integration von Asylwerbern und Flüchtlingen bemühter Ehrenamtlicher, zeigt sich zunehmend besorgt über die Verschärfungen in der Asylpolitik. Sie bringt dies in einem offenen Brief, der von beinahe 200 weiteren besorgten Bürgern und Bürgerinnen des Mondseelandes unterzeichnet wurde, zum Ausdruck. Der Brief wendet sich an die Bürgermeister des Mondseelandes und die oö Landesregierung mit der Bitte, sozusagen „von unten“, in ihrem politischen Einflussbereich auf die Einhaltung von Menschenrechten und Flüchtlingskonvention zu pochen.

Der Brief wurde den Bürgermeistern persönlich überreicht . Die VertreterInnen von „Mondsee hilft“ äußerten dabei ihre Bedenken zu Einstellung und Vorgangsweise der Regierung im Asylverfahren. Seit geraumer Zeit gibt es nur mehr negative Bescheide. Dazu wurden auch fragwürdige Gutachten (Mahringer) und Argumentationen in den Bescheiden, insbesondere zu Afghanistan, mit den Bürgermeistern diskutiert. Einige UnternehmerInnen des Mondseelandes, die durch die Einstellung von jungen Asylwerbern als Lehrlinge und durch Beschäftigung als Saisonniers positive Erfahrungen gemacht haben, sind von der Politik brüskiert und haben den Brief unterzeichnet. Integrationswillige, angehende Fachkräfte werden der Wirtschaft als wertvolle Arbeitskraft entzogen, ein in Zeiten von zunehmenden Fachkräftemangel ein wirtschaftspolitisch zu hinterfragendes Vorgehen.

Ehrenamtliche werden in ihrem Bemühen, den Asylwerbern möglichst rasch Sprache und Werte zu vermitteln, brüskiert und demotiviert, die Wirtschaft als wichtiger Integrationspartner geht verloren.

Alle Bürgermeister nahmen das Anliegen sehr positiv auf und sagten ihre Unterstützung zu. Sie wollen das Anliegen in den Gemeinderäten vorbringen und, versehen mit persönlichen Worten an die oö Landesregierung weiterleiten.

offener Brief an OO Seite 1

offfener Brief an OO Seite 2offfener Brief an OO Seite 3
Foto (Manger): Erste Überreichung an den Bürgermeister der Gemeinde Tiefgraben, BGM Johann Dittlbacher sagt Unterstützung zu.

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

FDW KW50/51-2018: Bis 2017 gehörte der beleuchtete Adventkranz auf der linken Alleewiese zum stimmungsvollen Bild des Mondseer Advents. Zum 1. Mal wurde er heuer nicht aufgestellt, wie finden Sie diese Veränderung?
2029989423 [{"id":"175","title":"f\u00fcr mich geh\u00f6rt der Adventkranz auf jeden Fall zum Mondseer Advent dazu","votes":"168","type":"x","order":"1","pct":63.64,"resources":[]},{"id":"176","title":"ehrlich gesagt ist mir nicht mal aufgefallen, dass er nicht da ist","votes":"38","type":"x","order":"2","pct":14.39,"resources":[]},{"id":"177","title":"mir fehlt der Adventkranz \u00fcberhaupt nicht, Mondsee ist schon genug beleuchtet","votes":"58","type":"x","order":"3","pct":21.97,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] sbar 200 200 /component/communitypolls/?task=poll.vote MSG_ERROR_NO_SELECTION Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides. MSG_THANK_YOU_NO_RESULTS COM_COMMUNITYPOLLS_LABEL_ANSWERS Stimmen ...

Meist kommentiert