20 Jahre NORA Frauen und Familienberatungsstelle

20 Jahre NORA Frauen und Familienberatungsstelle

Eine Beratungsstelle, die seit 20 Jahren Begleitung für Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen leistet, zieht Bilanz.

„Voller Stolz können dieser Tage alle Gründer*innen, Förder*innen sowie das aktuelle Team auf 20 Jahre Frauen und Familienberatungsstelle NORA zurückblicken, denn es hat sich eine Einrichtung zur Unterstützung in verschiedensten Lebenslagen entwickelt, die aus der Region nicht mehr wegzudenken ist,“ berichtet Obfrau LRin Michaela Langer-Weninger.

Am 1. Juli 2022 fand die 20 Jahr Jubiläums Feier in den Räumlichkeiten von NORA statt. Neben einigen Gründer*nnen und dem NORA Team nahmen auch zahlreiche Fördergeber und Unterstützer teil. So feierten u.a. die Bürgermeister*nnen des Mondseelandes, Abgeordnete zum OÖ Landtag Elisabeth Gneißl, Mag.a Beate Zechmeister vom Frauenreferat, Mag. Richard Steinkogler von der Sicherheitsabteilung der Bezirkshauptmannschaft, sowie Michael Eichinger von der Kriminalpräventionsstelle gemeinsam mit dem NORA Team.

Beraterin Renate Widlroither erinnert sich gerne als eine der Gründerinnen an diese Zeit zurück: „Bis es zur Vereinsgründung gekommen ist, hat es fast zwei Jahre Vorlaufzeit gebraucht. Ein engagiertes Team aus Frauen und Männern sowie zahlreichen Unterstützern ist es zu verdanken, dass ein Verein gegründet wurde, mit dem Ziel Menschen im Mondseeland in schwierigen Lagen zu unterstützen. Hierbei wurde anfangs mit einer sehr einfachen Ausstattung, aber hoher Motivation und Engagement begonnen Beratungen anzubieten.“

„NORA steht für Neubeginn, Orientierung, Recht und Arbeit und ist ein überparteilicher Verein, der am 11.10.2001 von einer Gruppe von Frauen aus Politik, Wirtschaft, Bildung und Arbeitnehmerinnen gegründet wurde“, berichtet Helga Gumplmaier, eine weitere Gründungsinitiatorin.

Von der Vereinsgründung bis zur Aufnahme der Beratungstätigkeit 2002 vergingen einige Monate. Wesentliche Meilensteine auf diesem Weg waren sicherlich der Erhalt der ersten Förderung des Landes OÖ, gefolgt von der Anerkennung als Familienberatungsstelle im Jahr 2004. Somit wurde NORA in kurzer Zeit sowohl eine Frauen-, als auch Familienberatungsstelle, von denen es in Österreich bis heute nur wenige gibt.

Am Beginn wurden die Beratungen in einem kleinen Büro hinter dem Gebäude des Tourismusverbandes durchgeführt. Es folgte dann der Umzug ins neue Büro, in dem sich auch heute noch die Beratungsstelle befindet und das seit dem Jahr 2016 auch barrierefrei zugänglich ist. Im Laufe der Jahre konnte das Beratungsangebot erweitert werden, sodass u.a. auch gerichtlich angeordnete Besuchsbegleitungen angeboten werden können, diese wurden vor allem von Christine Hager auf- und ausgebaut. Dazu wurde eine Kooperation mit dem OÖ Familienbund geschlossen, die es ermöglicht Räumlichkeiten der Familienbundzentren in Mondsee und Vöcklabruck für die Besuchsbegleitungen zu nutzen. Zudem werden seither zahlreiche gemeinsame Workshops für die Elternbildungsreihe entwickelt und angeboten.

„Frauen.Leben.Vielfalt“ war das Motto im Herbst 2017, zu dem eine große Veranstaltung vom NORA Vorstand mit der damaligen GFin Bettina Pöllmann sehr erfolgreich durchgeführt wurde. Über 200 Besucher folgten der Einladung und auch die zu diesem Zeitpunkt zuständige Landesrätin Christine Haberlander ließ sich dies nicht entgehen.
Die Corona-Zeit war sehr herausfordernd, doch das engagierte Team von NORA konnte durchgehend Beratungen und Besuchsbegleitungen anbieten.

„Mit 2022 erhielt die Beratungsstelle ein vom Land OÖ gefördertes Sicherheitssystem, welches für Notfälle zukünftig sehr hilfreich sein wird und zur Sicherheit der Berater*innen und Klient*innen beiträgt“, berichtet GFin Alexa Raninger.
In all den Jahren wurden pro Jahr durchschnittlich bis zu 800 Beratungseinheiten durchgeführt bzw. konnten über 30 Familien durch Besuchsbegleitungen unterstützt werden.

Hierbei blieb das Leitbild stets das gleiche:
Wir begleiten Frauen, Mädchen und Familien in schwierigen Lebenssituationen, in Umbruchphasen, bei privaten oder beruflichen Veränderungen.

„Unser heutiges Team der Beraterinnen“, berichtet Geschäftsführerin Alexa Raninger, „besteht aus 5 qualifizierten Frauen, welche kostenlos und anonym in schwierigen Lebensphasen dabei behilflich sind für eine Stabilisierung zu sorgen, die eigenen Handlungskompetenzen und Ressourcen zu erweitern, um eine eigene Lösungsfindung und damit Entlastung der Situation zu ermöglichen. In den letzten 20 Jahren wurde das Team der Besuchsbegleiter*innen von 3 auf 5 aufgestockt, dadurch können noch mehr Familien unterstützt werden.“

„Ohne das engagierte Beraterinnenteam, dem gesamten Vorstand, den Beirät*innen und unseren Fördergebern wäre es nicht möglich gewesen das Beratungsangebot all die Jahre in dieser Form durchzuführen. Vor allem aber auch die Gemeinden in der Region haben immer ein offenes Ohr für NORA und bestätigen damit die Wertigkeit einer Beratungsstelle im Mondseeland. Wir schätzen aber auch sehr die vielen Spenden und Unterstützungen aus der Bevölkerung, welche auch einen wertvollen Beitrag leisteten und es somit ermöglichen, dass Familien Beratungsleistungen in Anspruch nehmen können.“ zeigt sich Obfrau LRin Michaela Langer-Weninger dankbar und stolz über den regionalen Zusammenhalt.
Das gesamte NORA Team freut sich auf viele weitere Jahre!

Infos unter 0664/1050055 oder www.nora-beratung.at.

Quelle: NORA